Plakat Lauschner Mellichstöckdooch (Löwenzahntag) 2016
Plakat Mellichstöckdooch 2016

Der 6. Mellichstöckdooch fand am 7. Mai 2016 statt

Originell & authentisch - wo seit Jahrhunderten Löwenzahn gegessen wird

Das Event:

außergewöhnlich und einmalig, kulinarisch sehr schmackhaft und extravagant, abwechslungsreich und gesundheitsfördernd...

Die Highlights:

  • 6 thematische Wanderungen in die Glasbläserstadt Lauscha (mehr dazu auf Seite 2 des Flyer's)
  • mit der Max- und Moritzbahn zum Mellichstöckdooch
  • Mellichstöckdoochparty auf dem Wilden - Mann - Platz
  • größter Naturprodukte - Markt der Region
  • Kinderfest mit vielen Überraschungen

In den Gaststätten:

Löwenzahngerichte in mehr als 50 Variationen

Sie sind herzlich eingeladen! Wir freuen uns auf unsere Gäste!

Mit Rucksack, Hut & Wanderstock auf 6 Wandertouren in herrlicher Natur

 

  1. "Wanderung Lauschaer Glasbläserpfad"

    • die Wanderung führte von Sonneberg's Altstadt nach Lauscha
    • Gewandert wurde auf den Wegen, auf denen in früherer Zeit die Lauschaer Lieferfrauen den Chrisbaumschmuck zu den Sonneberger Verlegern brachten und dann wieder zurück nach Lauscha liefen
    • der Start war 8:30 Uhr auf dem Markt in der Altstadt von Sonneberg, die Länge der Wanderung liegt bei ca. 14 km bei einer Gehzeit von etwa 4 Stunden
    • die Wanderung ist für geübte Wanderer geeignet
    • als Wanderführer begleitete Sie Ralf Kirchner

  2.  

  3. "Naturerlebnis-Wanderung Wächtersteich / Alte Mutter"

    • die Wanderung führte von Igelshieb in Neuhaus am Rennweg nach Lauscha
    • der Start war 10:00 Uhr am Haltepunkt der Südthüringenbahn in Igelshieb
    • die Länge der Wanderung beträgt ca. 7 km bei einer Gehzeit von etwa 2,5 Stunden
    • die Wanderung ist als leicht bis mittelschwer angegeben
    • als Wanderführer begleitete Sie Heinz Kirchner

  4.  

  5. "Eisenbahnbau Lauscha – Neuhaus"

    • eine Wanderung vom Ortsteil Ernstthal nach Lauscha entlang der Bahnlinie
    • der Start war gegen 10:00 Uhr am Park am Bahnhof Ernstthal
    • die Länge der Wanderung beträgt ca. 5 km bei einer Gehzeit von etwa 2 Stunden
    • die Wanderung ist als leicht eingestuft und auch geeignet für Familien mit Kindern (ab 10 Jahren)
    • als Wanderführer begleitete Sie Ingolf Hein

  6.  

  7. "Wo alle Brünnlein fließen"

    • die Wanderung führte von Igelshieb in Neuhaus am Rennweg nach Lauscha
    • der Start war gegen 9:00 Uhr am Haltepunkt der Südthüringenbahn in Igelshieb
    • die Länge der Wanderung beträgt ca. 8 km bei einer Gehzeit von etwa 3 Stunden
    • die Wanderung ist als anspruchsvoll eingestuft und für geübte Wanderer gut geeignet
    • als Wanderführer begleitete Sie Werner Liebermann

  8.  

  9. "Naturerlebnis Alte Mutter"

    • diese Wanderung führte von Neuhaus am Rennweg über die "Alte Mutter" nach Lauscha
    • der Start war gegen 10:00 Uhr am Bahnhof der Südthüringenbahn in Neuhaus am Rennweg
    • die Länge der Wanderung beträgt ca. 7 km bei einer Gehzeit von 2,5 bis 3 Stunden
    • diese Wanderung ist als mittelschwer eingestuft
    • als Wanderführer begleitete Sie Ansgar Scherf

  10.  

  11. "Rund um das Teufelsholz"

    • die Teufelsholzwanderung führte vom Zentrum Lauscha's (Hüttenplatz) über das Felsenhäuschen und die Eller wieder zurück zum Hüttenplatz
    • der Start war gegen 10:00 Uhr auf dem Hüttenplatz in Lauscha
    • die Länge der Wanderung beträgt ca. 5 km bei einer Gehzeit von etwa 2 Stunden
    • die Wanderung ist als wenig anstrengend eingestuft und familienfreundlich
    • als Wanderführer begleitete Sie Ralf Pamminger

Die Wanderungen fanden bei großartigem Wetter statt!

Mellichstöck – Gaumenfreuden in großer Vielfalt

 

  • Sporthotel "Outdoor Inn", Steinach, ab Mittag
  • Kultur – Cafe in der Goetheschule Lauscha, ab 10:00 Uhr
  • Mellichstöck – Zentrum, Platz am Wilden Mann in Lauscha, ab 10:00 Uhr
  • Löb’s Gulasch-Kanone, ab 10:00 Uhr
  • Restaurant & Cafe im Glaszentrum, ab 10:00 Uhr
  • Restaurant Bürgerstuben, Farbglashütte (mit Biergarten), ab 10:00 Uhr
  • Gasthof "Brandt" in Lauscha / Obermühle, ab 11:30 Uhr
  • Restaurant und Cafe "Schanzenblick" in Lauscha, ab 12:00 Uhr
  • Gasthof "Gollo" in Lauscha / Köpplein, ab 12:00 Uhr
  • Gaststätte und Pension "Waldstüble", Ernstthal, ab 12:00 Uhr

Rechtzeitiges Kommen sicherte Ihnen Plätze in den Gaststätten.
Wir hoffen das Ihnen das besondere kulinarische Erlebnis gefallen hat und das Ihnen die vielen unterschiedlichen Mellichstöckgerichte gut geschmeckt haben.
Weiterhin guten Appetit!

Flyer 6. Mellichstöckdooch 2016 in Lauscha, Seite 1
Flyer 6. Mellichstöckdooch 2016 in Lauscha, Seite 1
Flyer 6. Mellichstöckdooch 2016 in Lauscha, Seite 2
Flyer 6. Mellichstöckdooch 2016 in Lauscha, Seite 2

Mellichstöckdooch: Ohne Umleitung nach Lauscha!

Am 7. Mai 2016 konnte sich jeder Besucher des 6. Lauschner Mellichstöckdoochs entgegen allen Gerüchten und Behauptungen darauf verlassen, ohne lästige Umleitungen nach Lauscha zu gelangen.

Für PKW war wegen der Baumaßnahmen eine ampelgeregelte Umfahrung um die Baustelle in der Bahnhofstraße eingerichtet, die weder länger ist noch spürbar mehr Zeit in Anspruch nimmt.

Der Lauschaer Tourismus-Stammtisch e.V. (in Gründung), Organisator und Ausrichter der ebenso einmaligen wie beliebten Veranstaltung zum ganz speziellen kulinarischen Brauchtum der Glasbläserstadt, freute sich auf seine Gäste! Gemeinsam mit den Gaststätten und vielen anderen Akteuren gab es vieles um die Kult-Pflanze Löwenzahn (Mellichstoock) zu kosten, zu entdecken und zu erleben.

Vielen Dank für Ihren Besuch am 7. Mai 2016 in Lauscha!

Lauscha erwartete am 7. Mai 2016 die Mellichstöck-Genießer

Die Gaststätten in Lauscha, Ernstthal und eine in Steinach nebst weiteren kulinarischen Anbietern wie die Festzelte auf dem Wilden-Mann-Platz, das Kulturcafe in der Goethe-Schule sowie Löb's Gulaschkanone bewirteten am 7. Mai 2016 ihre Gäste mit "Lauschner Mellichstöckgerichten" – jede auf ihre ganz eigene und unverwechselbare Art.

Dabei wurde das Traditionsgericht nach Oma’s Rezept ebenso gereicht wie auch einfallsreiche, wiederum völlig neue lukullische Gaumenfreuden aus unserer "Super-Pflanze".

Mehr als 50 verschiedene Variationen haben einfallsreiche Gastronomen und andere Liebhaber des Löwenzahns inzwischen hervorgebracht, wo es doch bis vor wenigen Jahren eigentlich traditionell nur zwei Gerichte gab: Löwenzahnsalat und "Mellichstöck mit Gestampftna on Äär" (Löwenzahn mit Kartoffelstampf und Ei).

Man durfte also gespannt sein, was die Lauschner und ihre Partner in Ernstthal und Steinach in 2016 rund um ihr "Nationalgericht" auf den Tisch bringen würden!

Der Lauschaer Tourismus-Stammtisch hatte mit allen Beteiligten alle erdenklichen Vorbereitungen getroffen und genoss regen Zuspruch.

Ein herzliches Dankeschön für Ihren Besuch des 6. Mellichstöckdoochs 2016 sagt der

Logo des Lauschaer Tourismus-Stammtisches
Lauschaer Tourismus-Stammtisch